Freitag, 30. Dezember 2016

Gekritzelt: Umschlagverzierung

Nur schnell einmal zwischendurch: meine Weihnachtskartenumschläge habe ich so verziert und damit aus schlichten Umschlägen keine Unikate gemacht:


Das Gekritzel entspannt mich und sieht auch noch nett aus, also eine Win-Win-Situation 😊

Liebe Grüße
Joya

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Adventspost - mein Beitrag (Tag 7)

Eben ist mir aufgefallen, dass ich euch ja noch gar nicht "meine" Karte für Tag 7 der Advent Mail Art gezeigt habe. Das möchte ich hiermit schleunigst nachholen 😊

Wie bin ich also vorgegangen? Nachdem ich mir viele Inspirationen via Google, Pinterest (Zeitfresseralarm...), Fliesenmustern und weihnachtlichen Bildern aller Art geholt und gesammelt habe, setzte ich mich an einen ersten Entwurf in paint.net (das ist ein kostenloses einfaches Grafikprogramm, besser als das alte Paint aber weniger kompliziert als Gimp was ich auch ab und zu benutze). Nach einigem Puzzeln und probieren mit Formen und Farben kam dann das hier heraus:



Dann begann ich, das Muster auf Stempelgummi zu übertragen. Beim Schnitzen merkte ich allerdings, dass die kleinen Glocken zu filigran sind und mir ständig abbrachen, also ließ ich sie weg.

Als Basis benutzte ich weißen Display-Karton mit 1,25 mm Stärke, da ich eine weiße Basis wollte die stark genug ist, um nicht in der Post zu verknicken. Das Zuschneiden hatte ich allerdings nicht bedacht und war ziemlich anstrengend, aber auch das ließ sich schaffen (wenn auch nicht in einem Rutsch).

Dann folgte das Bestempeln der Karten. Die Stempelfarbe ist StazOn Dark Cherry, die ist sobald sie trocken ist wisch- und wasserfest und ich habe sie mittlerweile in mehreren Farben da. Nach jeder Karte musste ich den Stempel säubern, weil er ziemlich schnell zufusselte, und nach etwa einem Drittel der Karten musste ich einen neuen schnitzen weil die Oberfläche Risse bekam. Also musste ich das Motiv mehrere Male schnitzen, weshalb die Karten auch leicht unterschiedlich geworden sind (aber wirklich nur marginal).

Hier die Karte, die ich behalten habe:


Sieht dem Konzept zumindest sehr ähnlich 😄

Auf die Rückseite stempelte ich noch einen selbstgeschnitzten Tannenzweig und die Tagesnummer:


Dann noch ein persönlicher Text, Adresse und ein wenig Verzierung und die Karten waren "schon" fertig:


Kreative Grüße
Joya

Adventspost - Tag 20 bis 24

Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein frohes Weihnachtsfest und ein paar schöne besinnliche Tage. Mein Weihnachten war leider ziemlich mager - nach dem chaotischen Advent habe ich pünktlich in der Nacht zum 24. eine Magen-Darm-Grippe bekommen, die mich weder am Heiligen Abend noch am ersten Weihnachtstag mit meiner Familie feiern ließ. Und das einem wirklichen Weihnachtsfan wie mir, die sich das ganze Jahr darauf freut.

Nun denn, hilft ja nichts, da mussten wir nun durch und heute geht es mir wieder so gut, dass ich euch die restlichen schönen Karten der Adventspost (Gruppe 3) zeigen möchte:

Für Tag 20 schickte uns Carola (ohne Blog) diese tolle Tannenbaumkarte:


Die Bäume fügen sich zu einem Schneekristallmuster zusammen, toll wie das auskommt 😊 Und auch die Rückseite ist ein Knaller: Das Bild der drei Frauen, das Gedicht und die Farben haben in mir richtig wohlige Gefühle ausgelöst, vielen lieben Dank ♥


Regina (ohne Blog) schickte diese tolle Karte für Tag 21:


Die Karte erinnert mich an Schneekristalle, Schneesterne, Sternenhimmel, Sternenglanz... und auf der Rückseite setzen sich die Sterne in ihrer schönen goldenen Farbe noch fort. Und das Lied hatte ich den ganzen Tag als Ohrwurm 😇 Vielen lieben Dank ♥


Für Tag 22 schickte uns Taija von Augengeblicktes diese bunte Karte mit ein wenig keltisch anmutenden Mustern:


Ich bin ganz fasziniert, wie die Muster über das Blatt tanzen und sich trotz der unterschiedlichen Farben zusammenfügen. Und wie sie teilweise überlagern und ineinander zu fließen scheinen. Wirklich faszinierend, ein wenig wie ein Kaleidoskop in 2D 😃Und auf der Rückseite noch mehr Stempel, die mich an Weihnachtssterne (die Blumen) erinnern. So schön, vielen lieben Dank ♥


Für den vorletzten Tag der tollen Aktion schickte Ulla (ohne Blog) diese wunderschöne Winterlandschaft:


Ich bekam sofort winterliche Gefühle, konnte den Schnee fast riechen (kennt ihr das? Wenn die Luft nach Schnee duftet? Herrlich!). Die Karte erinnert mich an Schneekugeln, die liebe ich sehr! Vielen lieben Dank dafür ♥


Und die liebe Moni von ALLtäglich schickte diese tolle Wortstempelkarte für den 24.12.:


Erst auf den zweiten Blick sind mir die Worte wirklich ins Auge gesprungen, zuerst sah ich Sterne und Schneekristalle mit bizarren Formen. Doch dann fiel mir der tolle Weihnachtsgruß auf: Merry Christmas. Was für eine kreative Idee, vielen lieben Dank ♥


Ach ihr Lieben, ich habe so viel gelernt, so viel Freude gehabt durch die Karten und die Kommentare hier auf dem Blog, so viel Inspiration und neue Ansätze für zukünftige Projekte bekommen... ich kann gar nicht beschreiben wie toll ich diese Aktion fand! Wenn das Thema im nächsten wieder passt, bin ich sicher wieder dabei 😍

Ich wünsche euch nun noch einen guten Rutsch ins neue Jahr und bedanke mich auch noch bei Tabea für die tolle Organisation.

Macht es euch schön
eure Joya

Freitag, 23. Dezember 2016

Gekritzelt: Schnelle Namensaufkleber - Tutorial

Nicht mehr lange bis Heilig Abend, da müssen die Geschenke noch schnell verpackt und beschriftet werden. Geschenkpapier ist immer reichlich vorhanden, doch wie bekomme ich die Namen auf die meist sehr farbigen Geschenkpapiere? Anhänger wären eine Möglichkeit, doch unser Hund liebt Schilder und hat mich vorletztes Jahr ziemlich ins Schwitzen gebracht als er die Gelegenheit nutzte und durch die sonst geschlossene Bürotür schlüpfte und dort die Schilder von den meisten Geschenken abzupfte um darauf herumzukauen. Gut, dass ich noch im Kopf hatte wer was bekommen sollte und durch Ausschlussverfahren und Schütteln die Päckchen wieder zuordnen konnte.

Also lieber direkt beschriften, aber wie? Ein weißer Lackstift würde zum Beispiel gehen, aber hübsch ist das nicht. Ich liebe Handlettering... aber das scheidet leider auch aus, zumindest für die Namen selbst. In unserer Familie bringt noch das Christkind bzw. der Weihnachtsmann die Geschenke, deshalb werden die Namen in deutlichen Buchstaben auf die Pakete geschrieben. Die Kinder lieben es, die Pakete an die Anwesenden zu verteilen und finden es toll, wenn sie die Namen auch entziffern können.

Und dann kam mir eine Idee, die ich euch hier kurz zeigen möchte, vielleicht hilft sie ja dem ein oder anderen noch 😃 So sehen die fertigen Etiketten aus, es fehlen nur noch die Namen der Beschenkten:


Alles was ich brauchte hatte ich noch zu Hause:

  • eine Bastelschere
  • Tesafilm
  • weiße Klebe-Etiketten
  • Fineliner und Filzstift
Das ist alles. Die Bastelschere benutzte ich als Schablone für den Tannenbaum und fixierte den gewünschten Winkel mit etwas Tesafilm:



Die Schere wird auf eine Seite der Etiketten gelegt und mit dem Filzstift werden nun einfach Linien im Zickzack gezogen:


Dann nur noch ein Sternchen, Rahmen und Schriftzug mit dem Fineliner ergänzen und fertig ist der Namensaufkleber. Die Linien dürfen dabei auch gerne etwas wackelig oder krumm werden, das macht den Charme vom Handlettering bzw. kritzeln aus und macht jeden Aufkleber individuell.

Das Weiß hebt sich prima vom Untergrund ab, ein Aufkleber geht super schnell und ist dennoch ansehnlich (zumindest die erwachsenen Beschenkten werfen ja doch mal einen Blick auf die Geschenke bevor das Papier abgerissen wird, da darf es ruhig nett aussehen finde ich).



Viel Spaß beim kritzeln und Verschenken ♥

Liebe Grüße
Joya

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Adventspost - Tag 14 bis 19

Ach ihr Lieben, die Tage fliegen gerade dahin für mich und irgendwie empfinde ich die Adventszeit dieses Jahr alles andere als besinnlich und friedlich. Habe ich früher noch Leute belächelt, die sagten "Adventszeit bedeutet immer Stress", so bin ich mittlerweile geneigt, ihnen zuzustimmen.

Wie schön, dass es die Adventspost gibt, die mir jeden Tag aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert und mich einen Moment innehalten lässt. Die wunderschönen Muster, leuchtenden Farben, die persönlichen Worte auf der Rückseite... kleine besinnliche Ruheinseln, die mir sehr gut tun.
Habe ich Anfang des Monats noch geflucht weil mir alles ein wenig über den Kopf wuchs und ich meinen Termin nicht einhalten konnte, so genieße ich es jetzt umso mehr. Wenn mir das Thema im nächsten Jahr wieder gefällt, mache ich bestimmt wieder mit. Und organisiere mich früher und besser (yay, erster Vorsatz für's neue Jahr 😉)

So, und nun zu den Karten. Ich habe mir übrigens überlegt, dass ich die Rückseiten zumindest in Ausschnitten ebenfalls zeigen möchte. Zum einen gehören sie zum Gesamtkunstwerk dazu, zum anderen möchte ich die lieben Worte gerne mit euch teilen ♥ Außerdem habe ich ergänzt, in welcher der Gruppen ich bin (Gruppe 3). Deshalb habe ich auch in den bereits veröffentlichten Teilen die Bilder ergänzt. Wer noch nicht geschaut hat, der kann sie hier finden:

http://joyasiehtrot.blogspot.de/2016/12/adventspost-tag-1.html
http://joyasiehtrot.blogspot.de/2016/12/adventspost-tag-2.html
http://joyasiehtrot.blogspot.de/2016/12/adventspost-tag-3.html
http://joyasiehtrot.blogspot.de/2016/12/adventspost-tag-4-bis-8.html
http://joyasiehtrot.blogspot.de/2016/12/adventspost-tag-9-bis-13.html

Erika von Das Blaue Haus schickte diese bunte Karte mit Sternen, Vögeln und Bäumen für Tag 14:


Vielen lieben Dank Erika, ich liebe Sterne und die Vögelchen haben mir ein paar schöne Weihnachtslieder zugezwitschert ♥


Heidi von Mein Sonnentagebuch schickte diese wunderschöne mehrfarbige Karte für Tag 15:


Ich habe Ewigkeiten diese Karte betrachtet, um herauszufinden, wie sie gedruckt wurde. Die Farben, die Muster, die Karte berührt mich sehr ♥ Und auch die Rückseite ist wunderschön und aufwändig gestaltet. Das muss Stunden gedauert haben und ist wunderschön, vielen Dank!


Kerstin von Wildkräuterkiste schickte diese schimmernde Karte für Tag 16:


Die Kugeln und Kreise schimmern in gold und Regenbogenfarben, je nachdem wie man die Karte ins Licht dreht. Das kommt auf Fotos gar nicht so rüber wie in echt, so hübsch ♥ Und auf der Rückseite gab es noch mehr Stempel in Weihnachtsfarben und ein zauberhaftes Gedicht:


Für Tag 17 schickte uns Anne (ohne Blog) diese süßen Tiergesichter:


Eine sehr clevere Idee wie die Fuchsohren in das Sternenmuster eingebunden wurden, und die kleinen Fellnasen schauen auch noch so niedlich :-) Und auch die Rückseite ist so hübsch mit einem Schwanenmotiv (ich vermute Linoldruck?). Vielen Dank für die Mühe ♥


Andrea von FearlessCreativity schickte diese wunderschöne schimmernde Karte für Tag 18:


Die hier verwendete Technik und das traumhafte Motiv ließen mich auch diese Karte wieder lange betrachten. Ich glaube, Gold-orange-rot-Töne machen mich gerade sehr glücklich :-) Auf der Rückseite entdeckte ich dann noch diesen in kugelform geschriebenen Text. So toll, vielen Dank ♥


Für Tag 19 schickte uns Ute von Textile Werke diese orientalisch anmutende Sternenkarte:


Ich war bei meiner Karte so sehr darauf bedacht, alles in voller Deckkraft zu drucken, und hier sehe ich nun, dass nicht ganz deckende Farbe durchaus gewollt und hübsch sein kann :-) Auf der Rückseite wurde wieder ein Zahlenstempel gedruckt. Vielen Dank ♥


Ihr lieben Leser und Adventspostteilnehmer, ich liebe die vielen verschiedenen Muster, Materialien, Schriften, Assoziationen und Ansätze in dieser Mail Art so sehr. Nur noch wenige Tage darf ich so tolle Post bekommen, dann ist schon Weihnachten. Darauf freue ich mich aber auch, auf ein friedliches Fest mit meinen Lieben ♥

Liebe Grüße
Joya

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Genäht und gehäkelt: Weihnachtskram

Hach, ich bin ganz begeistert wie einfach und schön Patchwork doch sein kann. Glaubt ihr nicht? Ich bis vor Kurzem auch nicht. Und dann hat mir die liebe Kirsten von Makini bei einem unserer örtlichen Nähtreffen von Quilter's Grid erzählt. Das ist ein Vlies, auf dem ein Gitter aufgedruckt ist, an dem man seine Patchworkquadrate perfekt ausrichten kann.


Da ich sowieso bei Makini bestellen wollte (nein, ich bekomme kein Geld für die Werbung, ist alles selbst bezahlt und meine eigene Meinung 😏 ), stellte ich mir mit dem Konfigurator ein Paket zusammen aus Precuts (ein weihnachtliches Charmpack, das heißt vorgeschnittene Quadrate mit 5 Zoll Kantenlänge aus einer Stoffserie), passendem Futter und Rückseitenstoff, dazu noch genug Quilter's Grid für meine anstehenden Projekte. Beim nächsten Nähtreff habe ich dann den Tischläufer komplett fertig gestellt, inklusive toller Beratung durch meine Nähgruppenmädels beim Zurechtlegen der Quadrate 😍.


Wie man das nun genau mit dem Vlies macht könnt ihr in diesem Video sehen vom Haus mit dem Rosensofa: Muggi nähen.


Richtig schön quilten traue ich mir nicht zu, daher habe ich versucht im Nahtschatten nochmal abzusteppen. Und ich habe mich doch gegen die dicke Füllung entschieden da ich nicht möchte, dass hinterher alles auf dem Tischläufer wackelt (Kerzen zum Beispiel oder Geschirr). Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und habe hier noch ein Mini-Charmpack liegen, welches noch auf Verarbeitung wartet.


Und auf dem Läufer hat sich dieser kleine Kerl sein Plätzchen gesichert. Auch wenn man ihn dort kaum sieht (sein Tarnmodus ist offensichtlich aktiviert) passt er wunderbar dort hin und macht so seine faxen.

Er schaut hier hin...


...und dort hin...


...und wenn keiner schaut steckt er einem die Zunge heraus. So ein Frechbaum!


Gehäkelt wurde er nach dieser Anleitung von Oksik: Gehäkelter Christbaum, die kleine Mütze ist eine schnelle Eigenkreation von mir. Das Tannenbaummuster ist interessant, geht schnell und ist auch beliebig verlängerbar, das mag ich.

Tja, und was soll ich sagen? Der kleine Frechbaum hat sich sogar auf meinen Facebookavatar geschlichen. Mal sehen wie ihn von dort wieder weg bekomme wenn Weihnachten vorbei ist 😊.

Liebe Grüße
Joya

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Adventspost - Tag 9 bis 13

Es geht mir gerade nicht so gut, ich fühle mich überlastet und gestresst und bin froh, von lieben Menschen umgeben zu sein. Meine Karten sind zum Glück endlich auf dem Weg, die kleinen und großen Unannehmlichkeiten klingen langsam aus und auch die meisten Geschenke für Weihnachten sind mittlerweile da oder zumindest auf dem Weg, so dass ich langsam etwas aufatmen kann. Und endlich komme ich dazu, die wunderschönen Adventspostkarten aus der Gruppe 3 zu zeigen die hier angekommen sind ♥

Elvira von zwischendurch schickte diese tolle Karte mit Mistelzweigen und Glöckchen für Tag 9:


Vielen Dank für deine lieben Worte und die Trostkarte, für mich sind Glöckchen auch untrennbar mit der Advents- und Weihnachtszeit verbunden ♥ Schön finde ich auch die Idee, das Motiv der Vorderseite auch nochmal auf die Rückseite zu drucken :-)


Katja von Glücksmomente schickte diese schönen Eisblumen für Tag 10:


Vielen Dank Katja, deine Entstehungsgeschichte fand ich wunderbar und die Freude kommt absolut durch ♥ Und auch hier kam nochmal der Musterstempel der Vorderseite zum Einsatz :-)


Carolin (ohne Blog) schickte diese hübschen Winterblumen für Tag 11:


Vielen Dank, auch dieses Muster erinnert mich an Eisblumen ♥ Das mit dem Musterstempel scheint eine kollektive Idee gewesen zu sein :-)


Lydia (auch ohne Blog) überraschte mit diesem kreativen und wahnsinnig präzisen Motiv für Tag 12:


Ich bewundere, wie toll hier der Rapport geklappt hat, sogar der Schriftzug wurde geteilt. Und die Krippenszene passt wunderbar zu Weihnachten... hach, gefällt mir richtig gut, vielen Dank ♥ Und auch die Rückseite ist bunt gestaltet:



Indre von M i MA schickte schon früh diese bunte Karte für Tag 13:


Vielen Dank für diese fröhliche und bunte Karte, ich liebe die Lichter in der Advents- und Weihnachtszeit ♥


Ihr lieben Adventspostler, danke für jede einzelne Karte, sie macht die Adventszeit zu etwas Besonderem :-)

Dankbare Grüße
Joya

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Adventspost - Tag 4 bis 8

Magenschleimhautentzündung, Bänderdehnung, Wurzelbehandlung beim Zahnarzt oder wie wäre es mit einer Überflutung des Kreativzimmers? Es gibt Dinge, die haben ein verdammt schlechtes Timing. Dadurch verschieben sich wichtige Termine und Vorhaben, und ich gerate in furchtbaren Stress. Zum Glück gibt es viele viele sehr verständnisvolle Menschen, die das Malheur dann wieder nur halb so schlimm machen. Und die mir ganz liebe Post schicken zum Beispiel, digital und auch welche zum Anfassen. Ich bin überwältigt über so viele nette Worte, helfende Hände und liebe Grüße, das fühlt sich wunderbar an, geborgen, gemocht... hach :-) ♥

In den letzten Tagen kamen hier wieder einige wunderschöne Karten aus der Mail Art Adventsaktion (Gruppe 3) an die ich euch zeigen möchte:

Tag 4, Kristina von artists


Dunkelgrüne geometrische Muster auf gelbem Grund, eine sehr fröhliche Karte, danke ♥



Tag 5, Esther von GRISCHArte


Die dunkelgrünen Sterne wurden auf Landkartenpapier gedruckt, so hübsch und kreativ ♥ Und auf der Rückseite ien kleines Gedicht und ein Zahlenstempel, vielen Dank :-)


Tag 6, Stefanie von Kraut und Kleid


Goldene Stechpalme auf grünem Grund, ein sehr festliches tolles Motiv, danke ♥


An Tag 7 bin ich eigentlich dran, doch wie oben schon beschrieben gehen meine Karten leider viel zu spät raus. Da sie noch nicht bei den Empfängern angekommen sind möchte ich nicht spoilern und reiche meine Karte nach :-)

Und für heute, Tag 8, kam die Karte von Ursula (ohne Blog)


Das dunkelblaue Sternenmuster setzt sich auch auf der Rückseite fort. Ich liebe Sterne, vielen Dank ♥


Ich danke euch MailArt-Teilnehmern sehr für die wunderschönen Karten, die mit viel Sorgfalt und lieben Grüßen erstellt wurden und die mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern ♥

Dankbare Grüße
Joya