Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gelesen: Wulferan: Der dunkle Held

Kurz vor dem Jahreswechsel stelle ich euch noch ein neues Buch vor, das ich für Blogg dein Buch lesen durfte:


Das Buch wurde freundlicherweise von hockebooks kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier findet ihr weitere Informationen und könnt es auch gleich bestellen: klick. Eine Leseprobe kann man sich dort ebenfalls anzeigen lassen. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.

Beschreibung
In Armut geboren, als Sklave gedient, als Gladiator gekämpft, und nun auf der Flucht – Wulferans Leben war bisher wahrlich kein Zuckerschlecken. Und das wird sich auch nicht ändern. Die Halbelbenzauberer, Qel’tar genannt, haben ihren besten Kopfgeldjäger, Tyronnimus Tarlin, auf ihn angesetzt. Dem berüchtigten und genialen Großmeister im Zirkel der Jagd gelingt es, Wulferan in eine Falle zu locken. Doch der ehemalige Gladiator entkommt gemeinsam mit der Walküre Kira noch während des Gefängnistransports. Beide teilen dasselbe Schicksal: Sie gehören beide einem fast ausgestorbenen Volk an und beide sind von den Qel’tar geächtet. Kira weiß von einer bevorstehenden Entdeckung der Zauberer, mit der sie sich zu den totalen Herrschern emporschwingen werden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, ein mörderischer Kampf entbrennt zwischen Wulferan und Tyronnimus. Und während der eine über Truppen und Macht verfügt, hat der andere nur wenige Verbündete auf seiner Seite …
(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor
Kilian Braun ist 1979 in München geboren. Er ist als Buchhaltungssachbearbeiter in München angestellt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Neugier und Faszination an der Thematik »Fantasy« wurden bereits in der Jugend geweckt und dauern ungemindert bis heute an. Romane, Filme und Spiele aus dem Bereich der Fantastik haben seit vielen Jahren einen festen Platz bei den Interessen des Autors. Neben Pen&Paper-Rollenspielen entstand eine Begeisterung für das Mittelalter und der Besuch von Mittelalterfesten mit der ganzen Familie darf jedes Jahr nicht fehlen.
Schon früh wurden erste schriftstellerische Versuche in Form von Kurzgeschichten und eigenen Rollenspielabenteuern unternommen, welche die Lust am Schreiben aufrecht erhielten und kontinuierlich steigerten. Inzwischen hat die Schriftstellerei einen festen Platz im Alltag eingenommen und jede Geschichte soll besser als die vorherige erzählt werden.
(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch
Das Ebook hat 360 Seiten und wurde am 30 Oktober 2015 bei hockebooks veröffentlicht. Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung
Ich liebe Fantasybücher. Die Bücher von Trudy Canavan zum Beispiel habe ich verschlungen, und auch viele andere Autoren konnten mich bisher faszinieren und in fremde und ferne Welten eintauchen lassen. Als ich also bei Blogg dein Buch von diesem neuen Roman las und den Zuschlag bekam war ich natürlich begeistert. Leider legte sich diese Begeisterung recht schnell als ich anfing zu lesen und mich, je weiter die Handlung fortschritt, immer mehr dazu zwingen musste das Buch auch wirklich fertig zu lesen. 
Zum Inhalt brauche ich dank des Klappentextes nicht mehr viel sagen, er beschreibt die Handlung eigentlich ganz gut. Mein Problem mit diesem Buch war auch nicht die Geschichte an sich, denn die ist eigentlich ganz interessant und recht Fantasy-typisch und passend. Mein Problem war eher, dass ich absolut keine Beziehung zum Protagonisten aufbauen konnte. Ich hasse es, in Geschlechterklischees zu sprechen, aber es kam mir vor, als ob das Buch für Männer geschrieben wurde. Die Gedankenwelt und Handlungen von Wulferan konnte ich oft nicht nachvollziehen, empfand viele Stellen im Buch als langweilig und die Geschichte insgesamt als eher flach. 
Was ich gut fand, war die Welt mit ihren verschiedenen Landstrichen, die unterschiedlichen Rassen, und dass es Magie in der Welt gibt, das mag ich bei Fantasy immer gerne.
Es tut mir wirklich Leid, dass ich keinen Bezug bekam, aber das Buch ist leider echt nicht mein Fall. Für eingefleischte Fantasy- und Rollenspielfans bestimmt geeignet, für mich hat da leider einiges gefehlt. Weil es aber doch ein paar Punkte gab, die ich gut fand, vergebe ich noch 3 von 5 Sternen.


Freitag, 25. Dezember 2015

Post vom Weihnachtsmann...

...nun ja, nicht ganz, aber gefreut habe ich mich trotzdem über jede einzelne von den Karten die ich euch heute zeigen möchte. Aber zuerst:

Frohe Weihnachten an euch alle die hier mitlesen, und den Senf lesen, 
den ich hier so fabriziere. Danke, dass es euch gibt ♥


Hier möchte ich euch zeigen, was so alles an Weihnachtspost in den letzten Wochen in meinem Briefkasten gelandet ist. Ich hatte noch nie so viele tolle Post, das hat mich sehr glücklich gemacht :o)

Zum größten Teil stammen sie aus der Community von www.rennmaus.de wo ich Moderatorin und Mitorganisatorin der Weihnachtswichtelaktion bin. Ein paar andere stammen von guten Freunden von weiter weg wohnender Familie :o)




   
           






     



        







Macht es euch schön ♥

Liebe Grüße
Joya

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 24

Hier folgt nun das letzte Türchen meines Handmadekalenders:


Die Marmelade klingt schon mal gut, die werde ich in den nächsten Tagen mal probieren :o)


Zeit für ein kleines Fazit. Es gab sehr viele tolle, überraschende und coole Türchen und ein paar wenige Male war ich etwas enttäuscht. Insgesamt hat mir der Kalender aber doch Spaß gemacht und ich ziehe in Betracht, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen :o)

Auch das letzte Geschenk ist heute Vormittag noch fertig geworden nachdem ich gestern Nacht um halb fünf nicht mehr weiter nähen mochte. Meine Nichte wünschte sich einen Regenbogen, den sie ins Fenster hängen kann. Dieser hier ist nach einem Bild aus dem Internet nachgearbeitet, ich hatte kein Schnittmuster dafür. Er ist aus Bastelfilz und mit Füllwatte gepolstert und hat mich mehr Stunden an Arbeit gekostet als ich ursprünglich angenommen hatte. Aber jetzt ist er fertig verpackt und ich hoffe, die Kleine freut sich darüber :o)


Jetzt wünsche ich euch erstmal einen schönen Heilig Abend und sende euch viele liebe Grüße!
Joya

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 23

Mein Mann hat die liebsten Kolleginnen der Welt. Warum ich das so schreibe? Hier hatte ich ja schon darüber geschrieben, wie lieb sie an mich gedacht haben. Und wisst ihr was? Sie haben es noch einmal getan ♥ Gestern Abend stellte mir mein Schatz diese Tüte auf den Schoß (sorry, schon ausgepackt) :


In der Tüte waren ein paar Schokofiguren (ehemals wohl Hohlfiguren, leider stand die Tüte neben der Heizung und nun liegen die folierten Schokomatschfiguren im Kühlfach) und ein sehr niedliches Sorgenpüppchen:


Kennt ihr die? Man soll den Püppchen seine Sorgen erzählen und sie kümmern sich dann darum. Soooo lieb, vielen Dank ♥

Das hier war heute mein Päckchen aus dem Handmadekalender:


Darin war noch ein Nadelkissen wie in Türchen 8. Das finde ich aber nicht schlimm, es ist sehr hübsch und Nadelkissen kann man immer gebrauchen. Dafür ist es eben eine Überraschung und niemand weiß was der andere so fabriziert :o)


























Nur noch einmal schlafen... :o)

Liebe Grüße
Joya

Handmadekalender Tag 22

Hm, ja, also... ok ok ok, es ist schon der 23.12., ich habe es gestern einfach nicht mehr geschafft. Dafür kommen heute zwei Posts, ist doch auch etwas, oder? :o)

Also, dieses Päckchen durfte ich heute öffnen:


Darin befand sich ein Blumenutensilo, etwas Schokolade und Rentier-Anlockfutter, damit Santa (oder der Weihnachtsmann oder auch das Christkind, ganz wie man mag) das Haus auf jeden Fall findet. Sehr niedliche Idee und ein tolles Türchen finde ich :o)


Schon morgen ist es so weit, jippieh! Mein Mann ärgert mich schon seit Tagen mit der Größe meines Geschenks, so langsam klingt es so, als ob er zum Einpacken eine ganze Rolle Geschenkpapier und mindestens drei Helfer braucht. Hmpf! :o)

Liebe Grüße
Joya

Montag, 21. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 21

Dieser Tag war spannend für mich. Zum einen, weil heute die anderen Teilnehmer "mein" Türchen öffnen durften, zum anderen weil die anderen das Springertürchen welches ich heute stattdessen öffnen konnte schon ganz toll fanden. So sah mein Päckchen heute vor dem Öffnen aus:


Ausgepackt kam dieses tolle Glas zum Vorschein, graviert mit meinem Namen und einem super süßen Hund, der wohl einen Kurzhaarcollie darstellen soll. Soooo toll ♥



Den Namen kann man nicht besonders gut erkennen, ist eben ein Glas, da scheint das durch auf Fotos :D . Die anderen haben schon so geschwärmt ohne zu verraten was sie hatten. Zu recht finde ich :o)

















Alle anderen Teilnehmer durften heute so ein Täschchen auspacken plus ein Mini-Marzipanbrot:



Das Schnittmuster habe ich über Pinterest von einer chinesischen Seite, die Anleitung habe ich mir von den Bildern selbst erarbeitet und ein Schnittmuster erstellt.

Die Resonanz in der Facebookgruppe ist bisher positiv, was mich natürlich sehr freut :o)

In meinem Täschchen wohnen derzeit 3D-Brillen für's Kino, so sind sie praktisch mitzunehmen und es passen locker zwei gleichzeitig da rein.








So, genug Bilder für heute, husch ins Bettchen, nur noch 3 Tage :o)

Liebe Grüße
Joya

Sonntag, 20. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 20

Die Verpackung des heutigen Türchens war schon genäht aus glattem festen Material (ähnlich Wachstuch) :


Um sie zu öffnen musste ich erst einmal eine Naht auftrennen :o) Zum Vorschein kam eine sogenannte Scherengarage, die ich nun von meiner To-do-Liste endlich streichen kann. So eine wollte ich schon seit Ewigkeiten nähen, um meine Scheren sicher mit zu den Nähtreffs nehmen zu können. Ich finde es toll, dass das heutige Geschenk hübsch und praktisch zugleich ist ♥


Noch 4 Tage... :o)

Liebe Grüße
Joya

Samstag, 19. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 19

Dieses gestreifte Päckchen war heute an der Reihe:


Darin befand sich ein Gläschen Ananas-Curry-Senf, auf den ich schon sehr gespannt bin. Normaler Senf ist nicht so mein Fall, aber das klingt eher nach süßem Senf, yummy :o)


Liebe Grüße
Joya

Freitag, 18. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 18

Das heutige Päckchen hat es mir nicht so leicht gemacht es einzufangen. Durch eher diffuses Licht von draußen blitze meine Kamera munter vor sich hin und spiegelte sich dann immer im Papier. Letztendlich habe es doch noch geschafft:


Kennt ihr Kühlschrankmonster, die Schmerzen einfach auffuttern? So ein niedlicher Geselle ist jetzt auch bei mir eingezogen. Er hat Platz für ein Kühlpack im Inneren und sorgt schon allein mit seinem lustigen Aussehen dafür, dass man die Beule schnell wieder vergisst:


Die Zuckerstange findet einen Platz in meiner Deko, passt also perfekt :o)

Noch 6 Tage bis Heilig Abend, und die meisten Geschenke sind fertig verpackt. An einem werkel ich noch herum, das zeige ich dann auch wenn es fertig ist :o)

Liebe Grüße
Joya

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 17

Huch, nur noch eine Woche bis Weihnachten. Der Kalender leert sich merklich und mein Mann hat mittlerweile eine Ahnung was sein Legoteil werden wird. Wenn es fertig ist lade ich mal ein Bild hier hoch :o)

Nun zu meinem Kalender:


Heute lag ein Tatüta (TaschenTuchTasche) und zwei Duschpralinen im Päckchen:


Die Duschpralinen soll man laut Anleitung einfach unter der Dusche benutzen und man spart sich hinterher das Eincremen. Bin gespannt ob das klappt :o)

Liebe Grüße
Joya

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 16 und eine Überraschung

Als ich heute Morgen ins Wohnzimmer kam und mich mit meinem Frühstück aufs Sofa setzen wollte, schaute mich dieser nette Geselle hier mit großen Augen an:


Seltsam, den hatte ich doch im letzten Jahr für den Büroadventskalender meines Mannes gebastelt, wie kam der denn hier her? Und dann auch noch wieder verschlossen und merklich gefüllt? Eine Nachfrage bei meinem Schatz ergab, dass seine Kolleginnen im Büro mir eine Freude machen wollten und mir auch ein Tütchen gepackt hatten. Ich war sprachlos, das ist ja sowas von lieb ♥ Darin befanden sich Süßigkeiten und eine kleine Handcreme.
Als Türcheninhalt für die drei Kolleginnen habe ich neben gekauften Süßigkeiten ein paar einfache Reißverschlusstäschchen genäht, aus den gleichen Stoffen die ich auch hier schon verarbeitet habe. Das hat sie wohl so gefreut, dass sie sich bedanken wollten. Eine tolle Überraschung Mädels, danke schön! :o)

Mein Päckchen aus dem Handmadekalender sah heute Morgen so aus:


Darin befand sich eine genähte Bowie (Schnittmuster von Pattydoo) :

















































Das Schnittmuster habe ich auch schon vernäht, und ich finde das Täschchen ist sehr hübsch geworden. Im Päckchen lag noch ein Zettel, dass die Erstellerin Nähanfängerin sei und wir nachsichtig sein sollen. Ich finde, das sieht man der Bowie nicht an :o)

Liebe Grüße
Joya

Dienstag, 15. Dezember 2015

Handmadekalender Tag 15

Einen kleinen Teil des heutigen Türchens konnte man schon durchschimmern sehen :o)


Im Päckchen befand sich ein Coolpack (wie schreibt man das doch gleich?), eine schicke passende Hülle dazu und das schon erahnte Gummitütchen :o)


Die Hülle finde ich sehr praktisch, man soll ja so ein Kühlkissen nicht direkt auf die Haut legen wenn es aus dem Eisfach kommt. Und dann so hübsch verpackt, da kühlt es sich gleich noch besser :o)

Liebe Grüße
Joya

Montag, 14. Dezember 2015

Gehäkelt: R2D2

Na, freut ihr euch auch schon auf den neuesten Star Wars-Film? Mein Schatz freut sich nun schon seit Monaten darauf, und natürlich haben wir schon vor Wochen Kinokarten gekauft. Da wollte ich ihm eine kleine Freude machen und habe nach einer englischen Anleitung die berühmte R2-Einheit gehäkelt:


R2D2 wurde von mir aus Topflappengarn mit einer Nadelstärke von 4,5 gehäkelt und ist etwa 15 cm groß. Die "Augen" sind aufgeklebte schwarze Halbperlen, die ich mit Nagellack gefärbt habe. Da ich kein Stickgarn in blau hatte, habe ich noch vorhandenes blaues Acrylgarn zum Besticken genommen.


Isser nicht süß geworden? Nur so schön zwitschern wie das Original kann er leider nicht :o)

Mein Schatz hat sich jedenfalls über den kleinen Glücksbringer gefreut :o)

Liebe Grüße
Joya