Montag, 29. Juni 2015

Tag 296 - Neighbourhood Watch


Dieses Schild hing in der Nähe unseres Hotels in London. Mein Papa ist absoluter Erdmännchen-Fan, da konnte ich nicht widerstehen :)

Liebe Grüße
Joya

Montag, 22. Juni 2015

Tag 295 - Sommer? Brrr!


Gestern war kalendarischer Sommeranfang und ich freue mich schon sehr auf die Kirschen von unserem tollen Baum im Garten. Wenn ich heute jedoch nach draußen schaue ist es eher Herbst... 13 Grad und Regen ohne Ende. Brrr!

Immerhin haben wir (mein Schatz und ich) es uns noch gemütlich gemacht. Anlässlich unseres sechsten Hochzeitstags sind wir zusammen in unserem Lieblings-Restaurant Essen gegangen. Da hat es auch nicht geregnet ;)

Liebe Grüße
Joya

Montag, 15. Juni 2015

Tag 294 - DLR


Dies ist ein Zug der Linie DLR (Docklands Light Railways) in London. Mit dieser Linie sind wir jeden Tag gefahren da sie von unserem Hotel in Richtung Innenstadt liegt. Unsere erste und letzte Linie war also immer die DLR. Das Besondere an dieser Linie ist, dass sie komplett computergesteuert ist und im Gegensatz zu den anderen londoner Linien keinen Zugführer mehr benötigt. Die Züge werden automatisch gesteuert und es gibt nur noch einen Zugbegeliter der sich um die Türen kümmert und aufpasst, dass niemand verletzt wird.

Liebe Grüße
Joya

Donnerstag, 11. Juni 2015

Gelesen: Die magische Küchenspüle

Ein motivierendes neues Buch, das ich über Blogg dein Buch lesen durfte:


Das Buch wurde freundlicherweise von Edition Schwarzer kostenfrei zur Verfügung gestellt. Man kann es hier bestellen: klick. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.
Beschreibung

Ein Ratgeber, um ihr das Leben neu zu sortieren und Frieden zu schaffen.

Sie fühlen sich überfordert? Wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Leben im Chaos? Dann machen Sie sich auf ein Wunder gefasst! Lernen Sie eine Methode kennen, die bereits hunderttausenden von Familien geholfen hat, aus ihrem chaotischen Zuhause einen Ort des Friedens und des Wohlbefindens zu machen - dauerhaft!
Mit Hilfe dieses einfachen, kleinen Büchleins werden Sie es schaffen, Ihr Leben zu verändern und jenen Frieden zu finden, nach dem Sie sich schon lange sehnen.(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor

Marla cilley nahm sich im Jahr 1999 zum letzten Mal vor, ordentlicher zu werden und ihren Haushalt besser zu organisieren. Sie gründete ein Email-Unterstützungssystem und begann, Aufräumtipps aus ihrer Küche heraus zu versenden. Ihr Ziel war es, auch anderen Frauen dabei zu helfen, das Chaos im eigenen Heim zu beseitigen. Sie entwickelte ein MINI-Schritt-System, das von mehr und mehr Menschen begeistert in Anspruch genommen wurde und das Marla Cilley, alias FlyLady, weltweit bekannt machte.(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch

Das Taschenbuch hat 268 Seiten und wurde am 01.10.2014 bei Edition Schwarzer veröffentlicht. Es lässt sich flüssig lesen, Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung

Mein Verhältnis zu meinem Haushalt kann man doch eher als Hass-Liebe bezeichnen. Ich liebe ein ordentliches aufgeräumtes und geputztes Zuhause, leider bleibt dieser Zustand nie lange erhalten. Hier und da schleicht sich wieder das Chaos ein und kaum habe ich geblinzelt sieht es wieder aus wie bei Hempels unterm Sofa. Klar, das Gefühl werden viele kennen und wer nun mit den Achseln zuckt und sagt "so ist das eben" der muss gar nicht erst weiter lesen. Für alle, die aber nur Leute einladen wollen wenn es vorher einen Aufräum-Marathon gab oder spontanem Besuch am Liebsten gar nicht aufmachen wollen, das aber am Liebsten ändern möchten, für genau solche Leute ist dieses Buch wie geschaffen. FlyLady alias Marla Cilley stellt in Minischritten ihr System vor und motiviert immer wieder, nicht alles auf einmal machen zu wollen. Wer den Haushalt perfekt haben will hat eigentlich schon verloren, Mut zur Lücke und kleine Schritte sind der Schlüssel zum ordentlichen Haushalt. Und wie man das genau macht beschreibt sie detailliert in 16 Kapiteln. Alles fängt mit der glänzenden Küchenspüle an, führt weiter über den 27-Dinge-Boogie, Morgen- und Abendroutinen, Wochentagsaufgaben (und vieles mehr) und ermutigt immer wieder zu "Fliegen".

Ich habe schon ein paar Sachbücher dieser Art gelesen und war zuerst immer sehr motiviert. Ich nahm mir immer viel zu viel vor und saß hinterher im angerichteten Chaos und wusste nicht, was ich dann tun sollte. Also stopfte ich die noch unsortierten Sachen zurück an ihren alten Platz, vielleicht noch in hübsche Körbchen verpackt, und vergaß die Bücher wieder.

Die Art zu schreiben würde ich als typisch amerikanisch beschreiben. Etwas pathetisch, stets um des Lesers Wohlergehen besorgt, für den deutschen Leser vielleicht etwas ungewohnt und leicht übertrieben. Ich finde diese Art allerdings recht angenehm und erfrischend, es liest sich anders als Ratgeber von deutschsprachigen Autoren. Nur die Leserbriefe, die am Ende der Kapitel abgedruckt sind, habe ich nicht alle gelesen, da sie doch recht viel Lobhudelei und für mich persönlich keinen Mehrwert oder Lerneffekt erbrachten.

Dieses Buch riet gleich am Anfang, man solle sich morgens (auch als Hausfrau und Mutter die zu Hause bleiben) komplett anziehen. Inklusive der gebundenen Schuhe. Das fand ich erst ziemlichen Blödsinn, warum sollte das einen Unterschied machen. Natürlich habe ich es in den ersten Tagen nicht getan und las weiter. Irgendwann habe ich es dann doch getan, nur um zu beweisen wie doof das eigentlich ist. Was soll ich sagen? Sie hatte natürlich Recht wie ich widerwillig zugab. Ich fühlte mich wirklich produktiver und habe mein Pensum mehr als geschafft an dem Tag. Und am nächsten wo ich den Rat beherzigte auch. Und bevor ich nun auch wie einer der Leserbriefe klinge mein Fazit: das Buch finde ich super, es hat mich länger und intensiver motiviert als andere und ich habe bereits einiges aus dem Buch umgesetzt und werde das auch weiterhin tun. Das ergibt eine absolute Leseempfehlung, also 5 von 5 Sternen :)


Gelesen: Night Phantoms 2 - Daria

Ein tolles neues Ebook, das ich über Blogg dein Buch lesen durfte:


Das Ebook wurde freundlicherweise von books2read kostenfrei zur Verfügung gestellt. Man kann es hier bestellen: klick. Vielen Dank nochmal für das Rezensionsexemplar.

Beschreibung

Wenn du Zeit deines Lebens für den Krieg gebrannt hast, ist die Liebe etwas, an dem du festhalten musst …

Daria hat ihr Herz an Kyron verloren. Doch er ist ein Nachtphantom, und damit für sie verboten! Fest entschlossen, ihr Leben als Beschwörerin für ihn aufzugeben, kehrt sie mit Kyron ein letztes Mal zu ihrem alten Zirkel nach Louisiana zurück. Dort erleben sie eine böse Überraschung. Teuflische Aufseher kontrollieren die Stadt und rekrutieren die besten Nachtphantome für eine teuflische Tötungseinheit der Army. Kyron wird gefangen genommen, und wenn er sich nicht qualifiziert, muss er sterben! Verzweifelt versucht Daria, Kyron zu retten - und zögert, als sie erfährt: Seine Ex wartet bereits im Rekrutierungslager auf ihn …(Quelle: Blogg dein Buch)

Autor

Wassermännern sagt man nach, sie würden ein großes Maß an Kreativität besitzen. Die im Januar 1985 in Solingen geborene Simone Olmesdahl versuchte viele Jahre, den Kern ihrer Kreativität zu finden. Nachdem sie sich weder Mal- noch Basteltalent auf die Brust schreiben konnte, fand sie ihre Leidenschaft im Verfassen von Geschichten. 2013 feierte sie ihr Romandebüt, seither spuken ständig neue Geschichten in ihrem Kopf herum, die eines gemeinsam haben: die Liebe. Die Autorin ist seit 2013 Mitglied der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren DeLiA.
(Quelle: Blogg dein Buch)

Das Buch

Das Ebook hat in der Printausgabe 136 Seiten und wurde am 15.12.2014 bei books2read veröffentlicht. Es lässt sich flüssig lesen, Rechtschreib- oder Satzfehler sind mir nicht aufgefallen.

Meinung

Das Cover ähnelt dem ersten Band (Night Phantoms 1 - Kyron) und passt gut zum Inhalt wie ich finde. Nach dem ersten Band wird dieser Band nun aus Darias Sicht erzählt, was ich spannend finde da der Leser mehr Einblick in Darias Persönlichkeit erlangt als noch im ersten Band. Meine Meinung über sie hat das deutlich verändert. War sie für mich im ersten Band noch die undurchschaubare unnahbare Verräterin kommt sie mir im zweiten Band nicht mehr ganz so stark vor. Sie hat Gefühle, die sie nicht immer unter Kontrolle hat, aber das gibt ihr natürlich mehr Tiefe. Von Kyron erfahren wir hingegen nicht sehr viel mehr als das was Daria über ihn denkt, und im mittleren Teil des Buches ist sein Schicksal komplett ungewiss da er von Daria getrennt wurde.

Aber von Anfang an. Das Buch beginnt recht langsam, man findet gut Anschluss an den ersten Band, auch wenn der schon länger her sein sollte. Endlich haben die beiden zusammen gefunden, doch die vergangenen Ereignisse haben deutliche Spuren hinterlassen. Daria schwankt immer zwischen der Leidenschaft und Liebe für Kyron und der Angst, ihre neue Liebe gleich wieder zu verlieren. Auch fragt sie sich, ob sie einander wirklich vertrauen können. Zu tief sitzt der Stachel des Zweifels, der sich noch tiefer bohrt als Kyrons Exfreundin ausgerechnet tausende von Meilen von ihrem Wohnort entfernt in Darias alter Heimat auftaucht. Eigentlich wollen Daria und Kyron alles hinter sich lassen und Darias Bruder um Hilfe bitten die Staaten zu verlassen. Doch als sie sich endlich in Sicherheit wiegen wird Kyron verhaftet und muss einen harten Test bestehen oder sterben. Wie im Klappentext angedeutet weiß Daria nun nicht was sie tun soll und ob die Beziehung überhaupt noch eine Chance hat.

Für meinen Geschmack hätten die erotischen Szenen gekürzt und die Kampfszenen ausgeweitet werden können. Nicht, dass die erotischen Szenen schlecht sind, aber mich hätte interessiert, was die Phantome und die Beschwörer noch alles können, hier liegt noch viel Potential wie ich finde. Ansonsten fand ich die Geschichte in sich rund und einige Fragen aus dem ersten Band wurden zum Glück beantwortet. Das Thema an sich finde ich spannend und ich empfinde den zweiten Band auch als spannender als den ersten. Schade, dass es nur so kurz ist, die Geschichte hätte Potential für mehr Story gehabt. Ob ein dritter Band der Reihe geplant ist konnte ich leider nicht herausfinden. Sollte einer erscheinen werde ich ihn bestimmt lesen, falls nicht ist das Ende für mich aber auch in Ordnung so wie es ist.

Insgesamt eine klare Leseempfehlung für Liebhaber erotischer Fantasy und von mir gibt es dafür 4 von 5 Sternen.


Montag, 8. Juni 2015

Tag 293 - Oyster


Hier sind unsere Oyster Cards, aufladbare Tickets mit denen man sich in und um London frei in allen öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen kann. Man loggt sich an der Station ein an der man einsteigt und loggt sich am Ziel wieder aus. Im Bus gibt es ebenfalls solche Log-Stationen. Das System berechnet automatisch die durchfahrenen Zonen und wenn man viel fährt wie wir dann zahlt man einen Tages-Maximalbetrag und ab dem Betrag ist dann jede weitere Fahrt pauschal inbegriffen und kostenlos. Wir haben es jeden Tag geschafft an das Limit zu kommen (ca. ₤8.60 bei 4 Zonen). Die Karten sind sehr bequem, man kann sie schon vorher aufgeladen bestellen und jederzeit nachladen und man muss sich keine Gedanken machen welches Ticket man nun ziehen muss :)

Liebe Grüße
Joya

Montag, 1. Juni 2015

Tag 292 - Tubestation


In den vier Tagen in London sind wir an unzähligen dieser schönen Schilder vorbei gekommen (dementsprechend viele Fotos habe ich auch davon :D ). Unschwer zu erkennen steht dieses hier an der Station Canning Town :)

Liebe Grüße
Joya