Montag, 30. Juni 2014

Gelesen: Versuchung

Hier nun meine erste Buchrezension in diesem Blog, also seid bitte gnädig :-)
Das Buch „Versuchung“ von Harry Luck wurde mir freundlicherweise vom Gabriel-Verlag über Blogg dein Buch kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann hier bestellt werden: klick.
Nochmal vielen Dank dafür!



Beschreibung

Als der jungen Journalistin Eva Röller geheime Informationen zugespielt werden, wittert sie die ganz große Story. Doch was sie daraufhin recherchiert, ist noch viel brisanter, als sie es sich hätte träumen lassen: Es geht um das gesamte Wissen der Menschheit. Was ist Eva dieses Wissen wert? Und wird ihr Kollege Adam Berger ihr helfen, an dieses Wissen zu gelangen? Die Geschichte von Adam und Eva, wie Sie sie noch nie gelesen haben!

Autor

Harry Luck wurde 1972 in Remscheid geboren, wo er bei der Tageszeitung das journalistische Handwerk lernte, bevor er in München Politikwissenschaften studierte. Er arbeitete viele Jahre als Nachrichtenredakteur und politischer Korrespondent und leitete das Landesbüro einer Nachrichtenagentur. Heute lebt er mit seiner Familie in Bamberg, wo er die Öffentlichkeitsarbeit des Erzbistums verantwortet. Er hat bereits sieben Romane, zahlreiche Kurzgeschichten und mehrere Sachbücher geschrieben.

Das Buch

Das Buch hat im Taschenbuchformat 240 Seiten und erschien am 16. April 2014 im Gabriel-Verlag. Das Schriftbild ist angenehm und hat genau die richtige Größe zum Lesen. Die Zielgruppe wird mit 14 - 17 Jahren angegeben und ist damit als Jugendbuch-Thriller einzustufen. Ich konnte im Buch nur einen einzigen kleinen Logikfehler finden (Adams Rolläden), der aber nicht wirklich Story-relevant ist.

Inhalt

Adam und Eva, ein angebissener Apfel auf dem Cover, eine Buchteilüberschrift mit dem Namen „Der Sündenfall“ - klar, worauf der Autor hier abzielt. Doch hier wird keineswegs die Bibel in moderner Form neu erzählt, es geht vielmehr um immer weiter fortschreitende Technik und ein Unternehmen, das so gut wie die gesamte Weltwirtschaft beherrscht. Der angebissene Apfel ist hier nicht nur Sinnbild für den Sündenfall sondern zielt ebenfalls auf das heutige große Unternehmen mit dem Apfel hin.
Die Geschichte spielt im Jahr 2020. „Apple“ ist längst zu „Skycorp“ geworden und hat so ziemlich alle Unternehmen geschluckt, die in der heutigen Zeit angesagt sind. So begegnen uns Namen wie Skybay, Skybuy (auch Scamazon genannt) und Skybook und schnell wird klar, dass das Unternehmen Sky mit Marc Donnelly an der Spitze den gesamten digitalen Markt beherrscht. Letzterer hat sich sehr rar gemacht und es sind kaum Details über den Unternehmer des Weltkonzerns bekannt.
Eva Röller, Studentin und freischaffende Journalistin bekommt den Auftrag, mehr über den geheimnisvollen Donnelly herauszufinden und schafft es, einen Interviewtermin mit ihm zu bekommen. Ihr Ansprechpartner bei ihrem Auftraggeber, einer großen deutschen Zeitung, ist Adam Berger. Aus anfänglicher professioneller Distanz wird ziemlich schnell eine Liebelei, natürlich kommen die beiden am Ende zusammen wie der Klappentext schon vermuten lässt.
Nach einiger gemeinsamer Recherche gelangen die beiden schließlich in den Besitz des Geheimcodes, der einem das gesamte Wissen sämtlicher gespeicherter Daten zugänglich macht, egal wie verschlüsselt oder geheim sie auch sein mögen. Dann springt das Buch etwas abgehackt zur Gerichtsverhandlung der beiden, in der ihnen Diebstahl vorgeworfen wird. Hier hätte ich mir mehr Details gewünscht.

Fazit

Ich bin kein schneller Leser, hatte das Buch aber innerhalb eines Strandtages durch. Die Geschichte hat etwas gebraucht bis sie in Fahrt kam und kaum wurde es etwas spannend war es auch schon wieder vorbei. Einige Ereignisse waren für mich vorhersehbar, was in einem Jugendbuch aber ok für mich ist. Die Liebesgeschichte war für mich ziemlich gewollt und erzwungen. Kaum kennen sie sich, sind sie schon verliebt und ein Paar, da merkt man, dass das Buch ziemlich kurz ist und kein Platz war für plausible Entwicklungen. Für mich war die Story und die Idee interessant, wurde aber auf zu wenigen Seiten erzählt, so dass zu wenig Zeit war um wirklich spannend zu werden. Schade, aus der Geschichte hätte man meiner Meinung nach mehr machen können.

Von mir gibt es dafür:

Tag 156 - Obediwas?


Es kam die Frage auf, was überhaupt dieses Rally-Obedience sei. Obedience kann mit Unterordnung übersetzt werden, und damit daran Hund und Halter Spaß haben wurde das in einen Parcours verpackt mit verschiedenen Aufgaben, die nacheinander abgearbeitet werden müssen. Das Ganze geht auf Zeit und es gibt (Straf-)Punkte für die einzelnen Stationen und den Weg dazwischen. Hier und hier ist es nochmal etwas ausführlicher erklärt :-)

Uns hat es jedenfalls viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den Kurs, der dann nächstes Wochenende startet :-)

Liebe Grüße,
Joya

Sonntag, 29. Juni 2014

Tag 155 - Mal kein Gehopse


Heute waren wir beim Praxisteil vom Rally-Obedience-Seminar unserer Hundeschule. Gestern war die Theorie und heute durften die Teilnehmer dann das Gelernte in die Praxis umsetzen. Baxter hat es sehr gefallen, auch wenn er jetzt ziemlich platt ist :-)

Liebe Grüße,
Joya

Samstag, 28. Juni 2014

Tag 154 - Burzeltag


Meine Freundin hatte gestern Geburtstag und wir haben uns zum gemeinsamen Frühstücken und Klönen getroffen. Bei bester Laune und bestem Wetter sind wir erst im Gartencenter gewesen (wo die Kleine gut spielen konnte) und sind dann noch im Café im Einkaufszentrum gewesen um ein paar weitere Freunde zu treffen. Am Ende war die Kleine Tochter meiner Freundin richtig erledigt und hielt glücklich ihre neue Waschbärtasche in Händen, an der ich nicht vorbei gehen konnte ohne sie für sie zu kaufen. Leuchtende Kinderaugen, gutes Wetter, viel Lachen - ein sehr schöner Tag :-)

Liebe Grüße,
Joya

Freitag, 27. Juni 2014

Tag 153 - Möööp


Nicht nur in unserer Garage steht so ein Flitzer. Bei meinen Eltern habe ich dieses Exemplar erwischt, auf dem mein Neffe immer durch den Flur pest :-)

Liebe Grüße,
Joya

Donnerstag, 26. Juni 2014

Tag 152 - Dinotime


Dieser Dino ist schon bestimmt über 20 Jahre alt. Ich habe ihn mal auf einem Jahrmarkt gewonnen als ich noch ein Kind war und er lebt heute bei meinen Eltern im Enkel-Zimmer und wird von der nächsten Generation heiß und innig geliebt :-)

Liebe Grüße,
Joya

Mittwoch, 25. Juni 2014

Tag 151 - Stilleben


Ratet mal, wo sich meine Nichte aufhielt zum Zeitpunkt des Fotos? Richtig, im Sandkasten. Alles von sich werfen und hinein ins Vergnügen :D

Liebe Grüße,
Joya

Dienstag, 24. Juni 2014

Tag 150 - Aprilwetter im Juni


Seufz... mein Kreislauf spielt Achterbahn. Manchmal ist es super schön sonnig, kurz darauf regnet es wieder, wie soll ich bitte damit klar kommen? Heute stand ich in kurzen Sportklamotten in der Haustür weil 19 Grad und Sonne hinterm Haus waren, noch 10 Minuten vor dem Umziehen. Erster Schritt vor die Haustür: Regen. Na danke... bin dann trotzdem so ins Studio gegangen und habe hinterher gefroren (war ja klar...). Naja, immerhin was für die Figur getan :-)

Liebe Grüße,
Joya

Montag, 23. Juni 2014

Tag 149 - Leben in der Bude


Der Urlaub ist vorbei und schon ist wieder Leben im Haus :) Ihr habt mir gefehlt ihr zwei ♥

Liebe Grüße,
Joya

Sonntag, 22. Juni 2014

Tag 148 - Hochzeitstag


Heute sind mein Schatz und ich schon 5 Jahre verheiratet ♥♥♥ Unglaublich, wie schnell die Zeit verging... Danke für fünf wunderschöne Jahre mit dir mein Engel, ich liebe dich! ♥

Liebe Grüße,
Joya

Samstag, 21. Juni 2014

Tag 147 - Hundeschule


Zugegeben, das Bild stammt nicht aus dem samstäglichen Jahreskurs sondern aus dem Agilitytraining, aber da es die selbe Hundeschule ist macht das ja nichts ;-)Heute geht es wieder auf den Platz sofern das Wetter nicht all zu übel mitspielt. Mein Mann und unser Hund Baxter sind in der Vorführgruppe und sind ein tolles Team, ich bin immer ganz stolz auf die beiden ♥

Liebe Grüße,
Joya

Freitag, 20. Juni 2014

Tag 146 - Butterflieger


Ich mag Schmetterlinge, sehe aber in der Natur mittlerweile nur noch sehr selten. Entweder bin ich an den falschen Stellen, oder sie sind wirklich selten geworden :(
In Emmen (NL) gibt es einen sehr schönen großen Zoo, den Noorder Dierenpark, in dem man auch ein Schmetterlingshaus (Vlindertuin) betreten kann. Dort gibt es sie in allen Varianten, Größen und Farben, das ist jedes Mal ein Erlebnis da durch zu laufen :-)

Liebe Grüße,
Joya

Donnerstag, 19. Juni 2014

Tag 145 - Sommerlicht


Ich liebe es, im Sommer lange draußen sitzen zu können, bis die Sonne untergeht und Kerzen angezündet werden. Wenn man sich von der Hitze des Tages wieder entspannt und zusammen lacht oder Spiele spielt... Hach, warmer Sommer, wo bist du? :-)

Liebe Grüße,
Joya

Mittwoch, 18. Juni 2014

Tag 144 - Partyrest II


Diese hübsche Girlande stammt auch noch von der gestern erwähnten Gartenparty. Schade eigentlich, dass sie nicht wetterfest ist, sonst würde sie da noch immer hängen :-)

Liebe Grüße,
Joya

Dienstag, 17. Juni 2014

Tag 143 - Partyrest


Diese Schleife war der klägliche Rest, der nach der Gartenparty zum Geburtstag meiner Nichts übrig blieb. Immerhin hat sie jetzt einen Platz hier im Blog :-)

Liebe Grüße,
Joya

Montag, 16. Juni 2014

Tag 142 - Garage?


Also eigentlich ist es eine Garage, doch bei uns wird sie doch eher als Abstellplatz oder Gartenhaus benutzt. Witzig, welches Stillleben sich da so im Laufe der Zeit ansammelt :-)

Liebe Grüße,
Joya

Sonntag, 15. Juni 2014

Tag 141 - Erdbeerfest


Heute war ein richtig schöner Tag. Bei angenehmen 21 Grad und Sonnenschein haben wir (mein Schatz, meine Schwiegermama und ich) ein Erdbeerfest in der Nähe besucht und uns danach noch im Café Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Ich mag solche Tage, einfach mal raus und was anderes sehen :-)

Liebe Grüße,
Joya

Samstag, 14. Juni 2014

Tag 140 - Schluckspecht


Kennt ihr solche Vögel, die sich von alleine immer weiter bewegen und dabei ab und zu am Wasser zu nippen scheinen? Ich bin fasziniert, auch wenn ich weiß wie er funktioniert und warum er tut was er tut. Und einen aus Glas hatte ich vorher noch nicht gesehen, bis meine Eltern diesen kleinen Gesellen bei sich im Wohnzimmer stehen hatten. Wen es interessiert wie das funktioniert, der kann hier genauer nachlesen: Trinkvogel .

Liebe Grüße,
Joya

Freitag, 13. Juni 2014

Tag 139 - Spuren


Sammelsurium auf dem Tisch meiner Eltern als mein Neffe und meine Nichte dort zu Besuch waren :-)

Liebe Grüße,
Joya

Donnerstag, 12. Juni 2014

Tag 138 - Es ist so ruhig...



...wenn meine Nichte nicht da ist. Sie und meine Schwägerin sind heute in den Urlaub gefahren und genießen die frische Inselluft. Auf dem Foto von heute sind die Lieblingsschuhe der Zwergin zu sehen. Wer es nicht erkennt: sie stellen Lightning McQueen dar, den Hauptdarsteller aus dem Film "Cars". Mein Neffe wäre ebenso begeistert wie meine Nichte, sie stehen beide total darauf :-)

Liebe Grüße,
Joya

Mittwoch, 11. Juni 2014

Tag 137 - Erdmännchen


Mein Papa liebt Erdmännchen. Die echten und die Figuren. Daher stehen im Garten meiner Eltern einige dieser kleinen Gesellen in allen möglichen Variationen und beleben das Buschwerk. Hier sind ein paar davon zu sehen :-)

Liebe Grüße,
Joya

Dienstag, 10. Juni 2014

Tag 136 - Unsere Erdbeerplantage...


...wächst und gedeiht, nur ist die Ernte nicht sehr reichlich. Na ok, was will man an einem Töpfchen auch groß ernten. Dafür hat das Kind Spaß, jeden Tag die Fortschritte zu beobachten. Ist doch auch was :-)

Liebe Grüße,
Joya

Montag, 9. Juni 2014

Tag 135 - Und noch eine Party :-)


Heute hat meine Schwiegermama Geburtstag und wir haben zusammen gefeiert. Wir wohnen ja alle in einem Mehrfamilienhaus (also Schwiegermama, meine Schwägerin mit Tochter und mein Mann und ich). Heute Mittag haben wir gegrillt und die Sommerhitze genossen, zum Kaffeetrinken sind wir dann aber doch nach drinnen geflüchtet, da eine dicke Regenwolke über uns her zog. War schön, die lieben Verwandten und Freunde mal wieder hier zu haben :-)

Nochmal alles Liebe Schwiegermama!

Liebe Grüße,
Joya

Sonntag, 8. Juni 2014

Tag 134 - Familientag


Gestern war ein herrlich gechillter Tag. Ich war bei meinen Eltern und meine Schwester plus Familie war auch da. Es war herrlich warm und wir haben uns sogar einmal ins herrlich kühle 23-Grad-kalte Wasser gewagt. Ich mag solche Treffen. Einfach gemütlich zusammen sitzen, mit den Kindern spielen, schwimmen... gerne wäre ich heute wieder hin gefahren, aber zum einen ist das jedes Mal eine richtig doof zu fahrende längere Strecke und zum anderen ist es heute eher bewölkt. Naja, der Sommer hat sich zumindest schon mal angekündigt und der Tag schreit nach einer Wiederholung :-)

Liebe Grüße,
Joya

Samstag, 7. Juni 2014

Tag 133 - Espadrilles


Diese beiden Schuhe (man nennt die Form Espadrilles) habe ich in einem Näh-Kurs im Nähcafé in Osnabrück zwei Tage vor meiner OP gemacht. Ok, das Annähen an die Sohle musste ich dann zu Hause machen, war mir aber auch recht, da hatte ich wenigstens etwas zu tun und war nicht so aufgeregt ;-) Die Sohlen sind von Prym, der Schnitt ist in jeder Packung enthalten und man kann sich auch noch Tipps von der Webseite holen. Trotzdem hat mir das Nähen in der Gruppe mehr gebracht und viel mehr Spaß gemacht als alleine zu Hause, ist ja klar.
Leider passen sie mir (noch) nicht weil mein Spann zu hoch ist, aber ich habe Hoffnung, dass sich das noch ändert. Schade, aber die Herstellung hat sehr viel Spaß gemacht :-)

Liebe Grüße,
Joya

Freitag, 6. Juni 2014

Tag 132 - angebaggert


"Ja wer baggert denn so spät noch am Baggerloch..." Kennt ihr das noch? Mir kam es sofort in den Sinn als ich das Bild nochmal ansah. Hier baggert auf jeden Fall meine kleine Nichte in ihrem Sandkasten :-)

Liebe Grüße,
Joya

Donnerstag, 5. Juni 2014

Tag 131 - nachträgliche Glückwünsche


Hach, beinahe hätte ich vergessen es hier zu erwähnen. Einen Tag vor meiner OP hatten sowohl mein Papa als auch meine kleine Nichte hier bei uns im Haus Geburtstag. War ganz schön hart auf zwei Geburtstage zu gehen ohne etwas richtiges essen zu dürfen (da hatte ich meinen ganzen Magen ja noch und dementsprechend hunger). Aber ok, statt Grillgut gab es Kartoffelbrei mit Spinat und statt Kuchen Tee mit Milch.

Auf jeden Fall auch hier im Blog nochmal alles Liebe nachträglich an die beiden, war trotzdem schön mit euch zu feiern :-)

Liebe Grüße,
Joya

Mittwoch, 4. Juni 2014

Tag 130 - Yummy


Da ich im Moment nach meiner Magen-OP noch in der Flüssigphase stecke sehne ich den Freitag herbei. Dann darf ich nämlich in die Breiphase gehen, also auch etwas essen, was nicht mehr durch einen Strohhalm passt. Mein erster WUnsch: pürierte "Nudeln mit Bolognesesoße" *freu*

Die frechen Freunde vom Bild haben mich durch die Vor-OP-Phase begleitet. Kein Zuckerzusatz, lecker als Zwischendurch-Snack, perfekt :-)

Liebe Grüße,
Joya

Dienstag, 3. Juni 2014

Tag 129 - Sandkastenspiele


Gutes Wetter, gute Laune, Nichte beschäftigt, was will man mehr? :)

Liebe Grüße,
Joya

Montag, 2. Juni 2014

Tag 128 - Waschtag


Na, wer errät, wo meine Schwägerin war um die Stoffe zu kaufen? Fünf Meter sind eben eine ganz schöne Menge, und das für 5€, da MUSS man doch zuschlagen. Meine liegen noch ungewaschen hier... *flöt*

Liebe Grüße,
Joya

Sonntag, 1. Juni 2014

Tag 127 - Ich bin wieder daaaaa :)


Alles ist gut überstanden und ich bin wieder zu Hause. Also nehme ich mein kleines Projekt hier wieder auf und beglücke euch (ob ihr wollt oder nicht...) wieder täglich mit einem Bild.

Ich freue mich auf die kommende Zeit, sie wird bestimmt aufregend und "leichter" für mich (einige wissen wovon ich spreche).

Viele liebe Grüße,
Joya